Bericht Wanderjahrauftakt 2016

Gelungener Wanderauftakt

Dem schlechten Wetter zum Wanderauftakt am 31.01.2016 trotzten erfreuliche 29 Wanderer und Albvereinsfreunde.

Bei Dauerregen startete die ca. 10 km lange Wanderung in Metzingen-Neugreuth.

Entlang der Obstlagerhallen führte der Weg leicht ansteigend zum Naturfreundehaus Falkenberg. Über die Metzinger Weinberge wurde nach ungefähr 1 Stunde die Grillstelle am Weinbergkopf erreicht.

In der Grillhütte wurde die Gruppe zur Pause mit heißen Getränken und liebevoll zubereitetem Gebäck erwartet. Auch das Wetter nutzte die Pause und stellte den Regen vorübergehend ein, was die gutgelaunte Gruppe gerne annahm.

Nach der Pause ging es weiter auf dem nach Gustav Ströhmfeld benannten Qualitätswanderweg durch die Weinberge hinab nach Metzingen.

Zahlreiche Informationstafeln wiesen auf die naturkundlichen und kulturellen Besonderheiten dieses Wanderweges hin. Der Gustav-Ströhmfeld-Weg verbindet Metzingen mit Neuffen und gilt zu Recht als einer der schönsten Wanderwege der Schwäbischen Alb.

Mit diesen gewonnenen Eindrücken führte der weitere Weg hinein in die Innenstadt von Metzingen. Entlang des historischen Kelterplatzes mit seinen sieben Keltern, dem Marktplatz mit Rathaus und Rathausbrunnen und der Stadthalle gelangte man zum Ausgang von Metzingen und bald war der Ausgangspunkt der Wanderung wieder erreicht.

Mit der Abschlusseinkehr in Großbettlingen klang der Nachmittag aus und die Teilnehmer dankten Familie Zeller sehr herzlich für den gelungenen Einstieg ins Wanderjahr 2016.